International denken

+
Thomas Schaaf

Bremen - Werder ist nach der Hinrunde nur Tabellen-Zwölfter, doch Trainer Thomas Schaaf blickt nach oben. „Wir müssen jetzt den nächsten Schritt machen und uns die Möglichkeit geben, an die internationalen Plätze ranzukommen, dranzubleiben und mitzustreiten.

Dieses Ziel sollten wir uns setzen“, meinte Schaaf gestern beim Trainingsauftakt. Die Vorbereitung will er vor allem nutzen, um die „Defensivarbeit zu verbessern – von vorne bis hinten“. · kni

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Alles anders im Angriff?

Alles anders im Angriff?

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Kommentare