Interesse von Inter an Marin

Der Name Marko Marin wird wieder auf dem internationalen Transfermarkt gespielt.

Belek· Mal Liverpool, mal Tottenham Hotspurs, jetzt Inter Mailand: Der Name Marko Marin wird wieder auf dem internationalen Transfermarkt gespielt.

Die „Bild“ und die „Gazzetta dello Sport“ berichten, dass der Bremer Mittelfeldspieler bei Inter ein Kandidat auf die Nachfolge des wechselwilligen Wesley Sneijder sei. Marins Berater Faji Ramadani stehe in Kontakt mit dem Club. Gegenüber dem Bezahlsender Sky sagte Marin: „Ich habe davon gehört. Es ist schön, wenn ein solch großer Verein Interesse hat. Es hat aber keine konkreten Gespräche gegeben.“ Werder-Boss Klaus Allofs weiß jedoch gar nichts von einem Inter-Interesse: „Das ist für mich völlig neu. Davon habe ich nichts gehört.“ · csa/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kommentare