Dutt frühstückt mit Caldirola – und schwärmt

„Intelligenter Junge“

+
L. Caldirola

Bremen - Es bot sich die Gelegenheit einer kurzen Zusammenkunft – und Robin Dutt nutzte sie. Bevor der am Mittwochabend vorgestellte Neuzugang Luca Caldirola (22) gen Italien flog, um ein bisschen Urlaub auf Sardinien zu machen, traf der Werder-Trainer den Innenverteidiger gestern Vormittag zum gemeinsamen Frühstück – und war hinterher voll des Lobes.

„Ich habe da ein richtig gutes Gefühl. Luca ist ein sehr intelligenter, bodenständiger Junge. Er macht einen sehr, sehr guten Eindruck, auch menschlich“, schwärmte Dutt.

Von den sportlichen Qualitäten des Kapitäns der italienischen U 21, den Werder für 2,3 Millionen Euro von Inter Mailand gekauft hat, ist der Bremer Coach ohnehin überzeugt. „Bei ihm kommen viele Komponenten zusammen. Er braucht sicher eine Eingewöhnungsphase, wird uns auf Sicht aber weiterbringen“, glaubt Dutt, dem vor allem Caldirolas „sehr gute Spieleröffnung mit dem linken Fuß“ gefällt.

Dass der Neue mit erst 22 Jahren noch kein gestandener Abwehrchef ist, stört Dutt nicht: „Vor fünf Jahren waren Mats Hummels und Neven Subotic bei Borussia Dortmund auch noch sehr jung. Da haben viele gesagt, dass es schwierig wird. Aber dann haben sie sich entwickelt – und der BVB ist zwei Mal Deutscher Meister geworden.“ · mr

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

Kommentare