Ikeng droht der Rauswurf

José- Alex Ikeng

Bremen · José-Alex Ikeng droht gewaltiger Ärger – und eventuell sogar der Rauswurf bei Werder Bremen. Der 22-jährige Kameruner war laut „Bild“ in der Nacht zu Sonntag in Stuttgart um fünf Uhr in eine Schlägerei verwickelt, soll einen 19-Jährigen mit Schlagring und Schlagstock traktiert haben.

In seiner alten Heimat hält sich Ikeng derzeit wegen Rehamaßnahmen nach einem Autounfall auf.

Werder-Manager Klaus Allofs reagierte gestern Morgen sichtlich bedrückt: „Wir haben eben telefoniert und werden das klären. Für Montag sind wir verabredet. Ich kann jetzt nicht überprüfen, was vorgefallen ist.“ Dass er nachts unterwegs war und auch von der Polizei verhört wurde, habe der Mittelfeldmann bereits zugegeben, verriet Allofs, ergänzte aber mit Blick auf die Schlägerei: José sagt, es war nicht so, wie es dargestellt wurde.“

Falls aber doch, wären die Konsequenzen wohl drastisch. „Damit könnte ich ganz schlecht leben, wenn einer unserer Mitarbeiter sich so verhält“, meinte Allofs – und wunderte sich: „Er war am Dienstag hier in Donau eschingen und hat nichts davon erzählt.“ Bewahrheitet sich die Geschichte, muss Ikeng (Vertrag bis 2011) höchstwahrscheinlich gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kommentare