Tor-Premiere beflügelt den Serben

Ignjovski wird immer sicherer

+
Aleksandar Ignjovski

Bremen - Aleksandar Ignjovski ist so etwas wie der Prototyp eines Musterprofis. Der 22-jährige Serbe denkt immer zuerst an die Mannschaft, tritt stets bescheiden auf und nimmt sich selbst nicht so wichtig. Wohl auch deshalb ist er in der Werder-Mannschaft und bei den Fans so beliebt.

Selbst nach seinem ersten Bundesliga-Tor, mit dem er den Bremern in Gladbach das 1:1 rettete, gönnt sich „Iggy“ nur eine kleine persönliche Schwärmerei. „Ich bin überglücklich. Es ist ein Super-Gefühl – und es war immer mein Traum, in der ersten Bundesliga zu treffen“, sagt Ignjovski, kehrt dann aber sofort in den Teamplayer-Modus zurück: „Wichtig war, dass wir noch einen Punkt geholt haben. Wer da die Tore schießt, ist doch egal.“

Dass er es diesmal war, habe an der offensiveren Position auf der linken Seite gelegen – und auch am Selbstvertrauen, das beim Allrounder mit jedem Startelf-Einsatz wächst. Ignjovski: „Ich sammle Erfahrungen und werde immer sicherer.“ · mr

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Kommentare