Aber Werder hat neue Konkurrenz erhalten

Ignjovski wartet noch

Werder-Bremen - DONAUESCHINGEN · Aleksandar Ignjovski von OFK Belgrad wartet weiter auf grünes Licht, um zu Werder wechseln zu können. Den Medizincheck hat der 20-Jährige, der im Mittelfeld und auf der Außenverteidigerposition spielen kann, bereits absolviert.

Doch durch den vom Bremer Aufsichtsrat verhängten Einkaufsstopp „hat sich alles ein bisschen in die Länge gezogen“, wie Berater Fali Ramadani erklärt. Favorit sei immer noch Werder, betont der Manager, „aber wenn es mit Bremen nicht klappt, haben wir noch eine andere Möglichkeit.“ Ein Bundesligist ist ins Rennen eingestiegen – wer, das wollte Ramadani nicht verraten. Borussia Dortmund hat sich als Interessent allerdings verabschiedet. Ramadani macht nun Druck un dkündigt an: „Bis zum Wochenende wird eine Entscheidung fallen. So oder so.“ · kni

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Kommentare