Ignjovski schon zurück

+

Bremen - Zwei der insgesamt 13 Werder-Nationalspieler sind schon seit gestern zurück in Bremen – der eine planmäßig, der andere nicht. Innenverteidiger Sokratis ist mit Griechenland heute in der WM-Qualifikation nicht gefordert und stand gestern Nachmittag wieder auf dem Trainingsplatz.

Aleksandar Ignjovski hingegen hätte mit Serbien in Novi Sad gegen Schottland spielen sollen, doch der 22-Jährige musste das Quartier seiner Nationalmannschaft vorzeitig verlassen – wegen Bauchschmerzen, die ihn „seit zwei, drei Tagen“ plagen. „Ich habe mit dem Trainer und dem Doktor der Nationalmannschaft gesprochen. Wir haben entschieden, dass ich mich in Bremen eingehender untersuchen lasse“, sagte Ignjovski. Eine genaue Diagnose wird heute erwartet. · mr

Sokratis schon wieder da

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Kommentare