Schmitz fehlt – heute verteidigt wohl der Neuzugang links

Ignjovski vor der Premiere

Bremen - Lukas Schmitz hat den Weg frei gemacht für Aleksandar Ignjovskis Pflichtspiel-Premiere im Werder-Trikot. Weil die bisherige Stammkraft auf der linken Abwehrseite im Nordderby gegen den HSV wegen einer Knieverletzung fehlt, dürfte der 20-jährige Serbe heute Abend in die Anfangself rücken.

„Das wäre sehr schön, aber schauen wir mal, wie der Trainer entscheidet“, bremste Ignjovski gestern Nachmittag noch ein wenig.

Seine Teamkollegen trauen ihm die Aufgabe allerdings bedenkenlos zu. „Er hat sich sehr gut eingefügt, passt charakterlich und sportlich absolut zu uns“, lobt Kapitän Clemens Fritz. Und Marko Marin, der Ignjovski intensiv bei der Eingewöhnung half, findet: „Er ist aggressiv, sicher am Ball und hat das in den Tests bisher super gemacht. Und jetzt ein Einstand gegen den HSV – das ist doch ‘was Schönes. Er hat mich schon öfter gefragt, wie so ein Derby ist. Er freut sich richtig drauf.“ · mr

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Unbequem in Unterzahl

Unbequem in Unterzahl

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Kommentare