Schmitz fehlt – heute verteidigt wohl der Neuzugang links

Ignjovski vor der Premiere

Bremen - Lukas Schmitz hat den Weg frei gemacht für Aleksandar Ignjovskis Pflichtspiel-Premiere im Werder-Trikot. Weil die bisherige Stammkraft auf der linken Abwehrseite im Nordderby gegen den HSV wegen einer Knieverletzung fehlt, dürfte der 20-jährige Serbe heute Abend in die Anfangself rücken.

„Das wäre sehr schön, aber schauen wir mal, wie der Trainer entscheidet“, bremste Ignjovski gestern Nachmittag noch ein wenig.

Seine Teamkollegen trauen ihm die Aufgabe allerdings bedenkenlos zu. „Er hat sich sehr gut eingefügt, passt charakterlich und sportlich absolut zu uns“, lobt Kapitän Clemens Fritz. Und Marko Marin, der Ignjovski intensiv bei der Eingewöhnung half, findet: „Er ist aggressiv, sicher am Ball und hat das in den Tests bisher super gemacht. Und jetzt ein Einstand gegen den HSV – das ist doch ‘was Schönes. Er hat mich schon öfter gefragt, wie so ein Derby ist. Er freut sich richtig drauf.“ · mr

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Raphael Wolf verabschiedet

Raphael Wolf verabschiedet

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Kommentare