Starkes Startelf-Comeback mit Tor, der Verteidiger fühlt sich bestätigt

„Ich will der beste Prödl werden“

Sebastian Prödl ·

Werder-Bremen - MAINZ · Nach dem ersten Interview-Marathon direkt nach dem 3:1-Sieg in Mainz bat Sebastian Prödl einige noch unversorgte Journalisten um Verständnis: „Mir ist bitterkalt, ich muss erst duschen.“ Der Werder-Profi geht kein Risiko ein.

Bloß jetzt keine Erkältung, sonst ist der gerade erst zurückeroberte Platz in der Innenverteidigung wieder in Gefahr. „Ich will bleiben – und mein Tor ist ein Baustein dazu“, stellte der Torschütze zum 3:1 nach seinem starken Startelf-Comeback klar.

Solche Treffer gibt‘s vom Österreicher leider viel zu selten, befand Werder-Boss Klaus Allofs: „Sebastian ist für mich einer der besten Offensiv-Kopfball-Spieler der Liga. Das muss er noch mehr nutzen.“ In Mainz hätte es beinahe auch nicht geklappt, denn Prödls Kopfball landete am Pfosten, doch artistisch drückte der Abwehrspieler den Abpraller über die Linie. „Ich freue mich riesig über das Tor“, jubelte Prödl, um dann gleich wieder ganz ernst zu schauen: „Ich fühle mich in meiner Reaktion bestätigt, Ruhe und Selbstvertrauen zu bewahren, obwohl es bei den Einflüssen von außen gar nicht so einfach war.“

Prödl und nicht Andreas Wolf wurde aussortiert, als Naldo nach monatelanger Verletzungspause in die Startelf zurückkehrte. Ein herber Schlag für den 24-Jährigen, der in dieser Saison nach dem Wechsel von Per Mertesacker zum FC Arsenal endlich ein Führungsspieler werden wollte. Doch anstatt sich öffentlich zu beschweren, zeigte Prödl sogar Verständnis für die Entscheidung des Trainers. Nach Wolfs Patzern in Augsburg setzte Thomas Schaaf nun auf Prödl. Der weiß aus eigener Erfahrung nur zu gut, dass er sich darauf nun nicht ausruhen darf: „Mein Weg ist noch nicht zu Ende. Ich will nicht der beste Abwehrspieler der Welt werden, aber der beste Sebastian Prödl, den es geben kann.“ · kni

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Plötzlich werden die Sechser knapp

Plötzlich werden die Sechser knapp

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Teuer war oft auch schwierig

Teuer war oft auch schwierig

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Kommentare