Hess-Grunewald bereit für die Geschäftsführung

„Ich stehe gerne zur Verfügung“

+
Dr. Hubertus Hess-Grunewald

Bremen - Großer Umbruch im Kader, dazu der überraschende Abschied von Sportchef Klaus Allofs: Werder befindet sich gerade mitten im Wandel – und es wird so weitergehen.

Präsident und Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer (71) hat im Interview mit dieser Zeitung angekündigt, die Geschäftsführung in zwei Jahren verlassen zu wollen, zudem gleich Dr. Hubertus Hess-Grunewald als seinen Nachfolger vorgeschlagen. Und der 52-Jährige wird es auch machen. „Wir haben das im Präsidium besprochen, es fehlt noch der formale Beschluss. Aber ich stehe sehr gerne für das Amt zur Verfügung“, sagte Hess-Grunewald gestern.

Derzeit ist der Jurist bei Werder Vize-Präsident und sitzt seit 1999 im Aufsichtsrat, seit 2005 als stellvertretender Vorsitzender. „Er ist hervorragend qualifiziert, ein Werderaner durch und durch“, lobt Aufsichtsratsboss Willi Lemke.

Das Amt im Kontrollgremium muss Hess-Grunewald bei einem Wechsel in die Geschäftsführung jedoch aufgeben. · mr

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Ein Bremer pfeift Werder

Ein Bremer pfeift Werder

Hertha BSC im Schnellcheck

Hertha BSC im Schnellcheck

Nouri kontert Petsos-Kritik

Nouri kontert Petsos-Kritik

„Das war die Wende“

„Das war die Wende“

Kommentare