„Ich sitze aber nur im Publikum“

Wiese schaut beim Wrestling vorbei

+
Tim Wiese liebäugelt weiter mit einer Karriere als Wrestler. Ein bisschen Fußball spielt er aber auch noch. Am Dienstag loste der 32-Jährige zusammen mit Ailton die Gruppen für das Oldie-Turnier in Oldenburg aus, wo er am 2. Januar im Werder-Tor stehen wird.

Bremen - Ring frei für die nächste Runde: Tim Wiese macht auf dem Weg zum Wrestler den nächsten Schritt. Werders Ex-Keeper ist am Samstag auf Einladung der WWE (World Wrestling Entertainment) beim „WWE Live Event“ in der Frankfurter Festhalle dabei. „Ich sitze aber nur im Publikum“, stellt Wiese klar und widerspricht damit Berichten, er sei aktiv in die Veranstaltung eingebunden.

„Ich will mir das mal aus der Nähe anschauen. Ich war noch nie beim Wrestling. Ich bin gespannt, was da wirklich abgeht“, sagt der 32-Jährige, der seine Karriere als Fußball-Profi im Prinzip beendet hat. Nur noch pro forma steht er bei 1899 Hoffenheim bis 2016 unter Vertrag. Beide Seiten haben sich längst auf eine Abfindung geeinigt. Hoffenheim will nur für den Fall, dass Wiese doch noch mal spielt, die Chance auf eine Ablöse behalten. Doch der ehemalige Nationaltorwart, der inzwischen mit seiner Familie wieder in Bremen lebt, hat im vergangenen Jahr mächtig an Muskelmasse zugelegt und sieht seine Zukunft eher im Ring als auf dem Rasen. „Ich kann mir das durchaus vorstellen“, sagt er und will von Angst vor diesem knallharten Geschäft nichts wissen: „Klar, da geht es richtig zur Sache. Aber ich habe mich ja auch früher ohne Furcht in jeden Ball geschmissen.“

Konkrete Vertragsverhandlungen mit der WWE gab es noch nicht, aber schon einige Gespräche. „Sie haben mich jetzt eingeladen, damit ich mir das angucken kann. Danach sehen wir weiter, was passiert. Alles ist möglich“, berichtet Wiese.

Die WWE macht auf ihrer Europa-Tour zwei Mal Station in Deutschland – morgen in Braunschweig und dann am Samstag in Frankfurt. In der Pressemitteilung dazu heißt es unter anderem: „Chris Jericho trifft in einem Street Fight auf den unheimlichen Bray Wyatt, und der durchgeknallte Dean Ambrose steigt gegen Kane in den Ring.“ Wiese wird nicht angekündigt, aber er wird zumindest ganz nah am Ring sitzen.

kni

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kommentare