Mielitz fühlt sich bei Werder wohl

„Ich bin nicht neidisch auf Neuer“

+
Der neue Mann im Werder-Tor hat viel zu tun: Sebastian Mielitz musste schon 41 Gegentore schlucken.

Bremen - Die Zahlen sind erschreckend: Während Manuel Neuer in dieser Bundesliga-Saison erst sieben Bälle aus dem Bayern-Tor holen musste, hat es Werder-Keeper Sebastian Mielitz schon 41 Mal erwischt.

Manuel Neuer

Alter: 26 Jahre Größe: 1,93 Meter Gewicht: 93 Kilogramm BL-Spiele: 211 Gegentore: 183 Spiele zu Null: 95 Gegentor-Quote in der Debüt-Saison 2006/07: 0,78

Aktuelle Bundesliga-Saison Spiele: 22 Gegentore: 7 Spiele zu Null: 16 Parierte Torschüsse: 45 / 87 % Glanzparaden: 3 Abgefangene Flanken: 24 Abgefangene Ecken: 7 Angekommene Abwürfe: 127

Trotzdem behauptet der Bremer Schlussmann vor dem direkten Duell heute Nachmittag in München: „Ich bin nicht neidisch auf Neuer, ich bin froh, bei Werder zu spielen, hier fühle ich mich wohl.“Der Wohlfühlfaktor hat auch am vergangenen Samstag nicht gelitten, obwohl Mielitz heftig in der Kritik stand. Das dritte und entscheidende Gegentor beim 2:3 gegen Freiburg wurde ihm angekreidet. Zunächst auch von Torwarttrainer Michael Kraft. „Das sah von der Bank schon unglücklich aus“, gesteht der 46-Jährige: „Aber die Analyse der Fernseh-Bilder ergab, dass es kein Fehler von ,Miele’ war. Er war total auf den Ball fokussiert, und dann hat Lukimya seinen Weg gekreuzt. Diesen Klotz konnte ,Miele’ nicht mehr umrennen.“ Anschließend drosch Karim Guede die Kugel an die Latte, den Nachschuss versenkte Matthias Ginter – und wieder sah Mielitz nicht gut aus. „Aber er kann nichts machen“, behauptet Kraft: „Ignjowski steht ihm da unglücklich im Weg.“ Klarer Fall von: Ein Torwartrainer schützt seinen Schützling. Oder? „Nein“, versichert Kraft: „Ich würde es sagen, wenn es sein Fehler wäre. Alles andere bringt doch nichts. Aber man muss schon genau hinschauen.“ Dabei hat Kraft auch entdeckt, „dass ,Miele’ ein ganz starkes Spiel gemacht hat.“

Sebastian Mielitz

Alter: 23 Jahre Größe: 1,88 Meter Gewicht: 83 Kilogramm BL-Spiele: 37 Gegentore: 66 Spiele zu Null: 5 Gegentor-Quote in der Debüt-Saison 2012/13: 1,86

Aktuelle Bundesliga-Saison Spiele: 22 Gegentore: 41 Spiele zu Null: 3 Parierte Torschüsse: 63 / 61 % Glanzparaden: 5 Abgefangene Flanken: 13 Abgefangene Ecken: 11 Angekommene Abwürfe: 145

Ohnehin ist der ehemalige Bundesliga-Keeper mit dem 23-Jährigen sehr zu zufrieden: „Er macht das in seiner ersten Saison als Nummer eins richtig gut. Leider kommt das nicht immer so rüber.“ Den Vorwürfen, Mielitz würde Werder keine Punkte sichern, entgegnet Kraft: „Ich habe das nachgeguckt: Miele’ hat mit tollen Paraden schon fünf Spiele für uns gewonnen – zum Beispiel in Freiburg oder gegen Düsseldorf.“ München darf heute gerne dazukommen. „Man kann in jedem Spiel der Held werden“, sagt Mielitz: „Ich will jedes Spiel mit und für die Mannschaft gewinnen.“ Selbst beim großen FC Bayern, der neben der besten Abwehr mit 57 Treffern auch noch den erfolgreichsten Angriff der Liga stellt. „Die spielen im Moment auf einer anderen Ebene. Ich kann davon ausgehen, dass ich heute sehr, sehr viel zu tun bekomme“, sagt Mielitz und fügt mit einem Leuchten in seinen Augen an: „Ich freue mich auf dieses Spiel. Ich bin voller Euphorie.“

Werder: Abschlusstraining am Freitag

Werder: Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Und Mielitz wird bestens vorbereitet sein. In dieser Woche gab es für ihn jede Menge Bayern-Tore zu bestaunen. Gemeinsam mit Kraft hat er genau analysiert, wie sich die Münchner Angreifer beim Abschluss verhalten und wie der Rekordmeister seine Standards ausführt. „Ich habe alles gesehen, was wichtig ist“, berichtet Mielitz. Und er hofft auf sein erstes Erfolgserlebnis in München. Zwei Mal hat er dort bislang das Werder-Tor gehütet. Im DFB-Pokal gab es eine 1:2-Niederlage, in der vergangenen Bundesliga-Saison eine 1:4-Klatsche – macht im Schnitt drei Gegentreffer pro Spiel. „So viele werden es diesmal nicht“, versichert Mielitz. Wenngleich ihm durchaus bewusst ist, dass sein Club nicht gerade für die Null hinten steht: „Werder spielt nun einmal Offensivfußball, das finde ich gut.“ Kraft stellt dazu noch klar, dass die vielen Gegentreffer absolut kein Torwartproblem seien: „Das war auch schon so, als Tim Wiese noch bei uns im Tor stand – und der war Nationalspieler.“ Die ganze Mannschaft sei für das Toreverhindern zuständig, meint der 46-Jährige: „Da müssen sich alle bei uns verbessern.“ Am besten schon heute in München, sonst werden die Zahlen aus Bremer Sicht noch schrecklicher. · kni

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Kommentare