Starker Mielitz äußerst bescheiden

„Ich mache nur meinen Job“

Sebastian Mielitz (Bild) hat Tim Wiese im Bremer Tor schon mehrfach vertreten – und dabei nie enttäuscht. „Großes Kompliment an ihn“, lobt Sportchef Klaus Allofs.

Bremen - (mr) · Klaus Allofs war nicht überrascht. „Was wir angekündigt hatten, hat sich bewahrheitet“, sagte der Werder-Sportchef und meinte damit Keeper Sebastian Mielitz und seine erneut starke Leistung im Bremer Tor beim Auswärtsauftritt in Mainz.

„Wir hatten da überhaupt keine Bedenken“, unterstrich Allofs und erklärte auch, warum. Der 21-jährige Stellvertreter des noch für zwei Spiele gesperrten Stammtorwarts Tim Wiese „macht das sehr ruhig. Er hat in seinem jungen Alter schon eine gute Ausstrahlung und uns in der einen oder anderen schwierigen Phase gerettet – großes Kompliment“, lobte Allofs.

Mielitz selbst ist bei der Beurteilung der eigenen Leistungen ziemlich zurückhaltend. „Das sollen eigentlich andere bewerten. Ich stehe im Tor und versuche nur, meinen Job zu machen“, meinte Werders aktuelle Nummer eins, fügte mit Blick auf die Mainz-Partie aber an: „Ich denke, es war ganz in Ordnung.“

Mehrere Chancen hatte der 21-Jährige im Bruchwegstadion – vor allem in der zweiten Halbzeit – vereitelt, war der beste Bremer. „Für einen Torwart war’s nachher ein ganz schönes Spiel. Ich will mich aber nicht herausheben, die ganze Mannschaft hat eine tolle Moral gezeigt“, sagte Mielitz.

Dass Werder derzeit in einer sehr schwierigen Situation steckt und damit auch er unter größerem Druck steht, habe auf seine Gemütslage keinen Einfluss gehabt. „Es war die gleiche Anspannung wie vor jedem anderen Spiel“, versicherte Mielitz, der insgesamt zehn Spiele bei den Profis absolviert und dabei nie enttäuscht hat.

In dieser Saison kam „Miele“ bislang sieben Mal zum Einsatz. In der Bundesliga glänzte er erst beim 4:1 in Gladbach, hielt dann ordentlich gegen Nürnberg (2:3), ersetzte Wiese nach dessen Roter Karte (89.) für ein paar Minuten gegen Bayern (1:3) und überzeugte in Mainz. Hinzu kommen die Champions-League-Begegnungen gegen Twente Enschede (eingewechselt für den verletzten Wiese (37.) beim 1:1, durchgespielt beim 0:2) sowie der Pokaleinsatz bei Bayern München (1:2). Insgesamt bringt’s Mielitz dabei auf einen beachtlichen Kreiszeitungs-Notendurchschnitt von 2,4 – und rechtfertigt damit das volle Vertrauen von Allofs, Trainer Thomas Schaaf und seinen Mitspielern.

Das könnte Sie auch interessieren

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Meistgelesene Artikel

Sensation geschafft! Augustinsson fährt zur WM

Sensation geschafft! Augustinsson fährt zur WM

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Kommentare