Füllkrug bejubelt sein Premierentor / Mutmacher in der Halbzeit

„Ich habe tausende SMS bekommen“

+
Starker Jubel: Werders Niclas Füllkrug feiert sein erstes Bundesliga-Tor.

Bremen - In der „grünsten“ Werder-Startelf der Vereinsgeschichte (durchschnittlich 22,7 Jahre) war Niclas Füllkrug mit seinen 19 Jahren nicht der Jüngste – aber der Glücklichste. Während sich seine Teamkollegen über das bittere 1:1 gegen Augsburg ärgerten, durfte sich der Nachwuchsstürmer zumindest ein bisschen freuen.

Immerhin hatte er in seinem ersten Bundesliga-Einsatz von Beginn an gleich ein Tor erzielt.

„Es war das beste Gefühl, das ich jemals hatte, der absolute Hammer. Das ganze Stadion jubelt einem zu – und dann kommt die Mannschaft stolz auf einen zugelaufen“, schwärmte Füllkrug nach seinem Traumtor. In der 61. Minute war er einfach mal losmarschiert und hatte aus rund 22 Metern fulminant ins rechte untere Eck getroffen.

Die Einzelkritik

Unentschieden gegen Augsburg: Werder in der Einzelkritik

Das Selbstvertrauen hierfür hatten ihm die Verantwortlichen in der Halbzeit eingeimpft. „Wir haben ihm Mut zugesprochen und gesagt, dass er ruhiger sein soll“, verriet Sportchef Klaus Allofs, der sich hinterher mit dem Torschützen freute: „Niclas hat den nächsten Schritt gemacht, das gibt ihm Sicherheit. Er hat das Potenzial, will sich unbedingt beweisen.“

Dass am Samstag gegen Mainz Torjäger Claudio Pizarro zurückkehrt und er wohl wieder ins zweite Glied rückt, stört Füllkrug nicht: „Dann komme ich eben von der Bank.“ Ohnehin wollte er gestern noch nicht zu sehr an die kommende Aufgabe denken, sondern noch ein wenig genießen: „Ich habe tausende SMS bekommen und bin sehr glücklich.“ · mr

Enttäuschung in der Nachspielzeit: Werder nur 1:1

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Vatertags-Feier am Naturbad Bassum

Vatertags-Feier am Naturbad Bassum

Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

Oldtimertreffen in Rethem

Oldtimertreffen in Rethem

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Kommentare