Denni Avdic gestern vorgestellt / Allofs: „Wir haben ihn nicht als Retter geholt“

„Ich denke, ich passe hierher“

Bekommt bei Werder die Nummer „9“: Denni Avdic.

Belek · „Die ersten Einheiten waren ganz schön anstrengend“, sagte Denni Avdic – und Trainer Thomas Schaaf, der neben ihm saß, schmunzelte zufrieden. Im Mannschaftshotel „Kempinski“ in Belek stellte Werder gestern seinen neuen Stürmer vor.

Groß ist er, gefährlich sieht er aus, wenngleich sich der 22-Jährige etwas schüchtern präsentierte. „Ich bin sehr froh, bei einem tollen Club wie Werder zu sein“, sagte der Schwede mit bosnischen Wurzeln brav und leise, „ich habe das Gefühl, dass ich mit meinem Stil gut zu Werder passe und mich hier weiterentwickeln kann.“

Denni Avdic offiziell vorgestellt

Denni Avdic offiziell vorgestellt

Große Ziele hat sich der Angreifer noch nicht gesteckt. „Ich liebe es, Tore zu schießen. Wichtig ist aber, dass ich mich jetzt schnell in die Mannschaft einfinde.“

Das Team habe ihn bereits sehr gut aufgenommen. „Alle sind sehr nett zu mir, jeder hilft mir, mich zurechtzufinden“, erklärte Avdic, der bei Werder die Nummer „9“ bekommt. Übrigens die seines Landsmannes Markus Rosenberg, den „ich persönlich noch nicht kennengelernt habe“.

Erste Trainingseinheit in Belek

Dienstagvormittag: Erste Trainingseinheit in Belek

Das Gespräch fand auf Englisch statt, obwohl Avdic in der Schule drei Jahre lang Deutsch hatte. Das Wort Abstiegskampf „kenne ich nicht“, sagte Avdic. Und dass er in der schwierigen Bremer Phase einen Hugo Almeida ersetzen muss, reizt ihn: „Ich fühle deshalb aber keinen besonderen Druck.“

Der Steckbrief von Denni Avdic auf der Internetseite seines Ex-Clubs

Den wollte Klaus Allofs auch gar nicht erst schüren. „Wir haben Denni nicht als den Retter verpflichtet“, erklärte der Bremer Sportchef, der den Transfer bereits im November eingefädelt hatte. Zum Spiel gegen Eintracht Frankfurt hatte Werder Denni Avdic eingeladen, „damit er sich mal ein Bild vom Club und der Stadt machen kann“. Das scheint den Stürmer, der auch Angebote von anderen Clubs hatte, überzeugt zu haben. „Bremen ist die richtige Wahl“, meinte Avdic, der möglichst schnell in der Hansestadt heimisch werden und mit Freundin Caroline eine Wohnung suchen will.

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Mindestens 32 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 32 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Meistgelesene Artikel

Teuer war oft auch schwierig

Teuer war oft auch schwierig

Sane kurz vor der Rückkehr

Sane kurz vor der Rückkehr

Fallou Diagne gibt erfolgreiches Debüt für FC Metz

Fallou Diagne gibt erfolgreiches Debüt für FC Metz

Luca Caldirola: Ein Comeback im Schnee

Luca Caldirola: Ein Comeback im Schnee

Kommentare