„Ich denke immer noch, dass alles möglich ist“

Pizarro glaubt weiter an Europa

+
Claudio Pizarro ist zwar nachdenklicher geworden, bleibt aber optimistisch.

Bremen - Es ist gerade zwei Wochen her, da redete Claudio Pizarro von der Europa League und ganz Bremen jauchzte vor Glück. Klar, dass der vermeintliche Heilsbringer das nach der dritten Werder-Pleite am Stück sofort unter die Nase gerieben bekam. „Natürlich ist die Stimmung jetzt anders“, gestand Pizarro, doch revidieren wollte er sich nicht: „Ich denke immer noch, dass alles möglich ist – auch Europa!“

Worte die nach zwei Niederlagen gegen die Aufsteiger und einer katastrophalen zweiten Halbzeit beim 0:3 gegen Leverkusen verrückt klingen. Vor allem in den Bremer Ohren, die in den vergangenen Jahren so viel vom Abstiegskampf gehört haben. So langsam setzt sich dort schon wieder die Angst fest. Und bei dem Hinweis musste selbst der so positive Pizarro kurz schlucken. „Deswegen haben sich alle so gewundert, als ich von Europa gesprochen habe“, reagierte er halb fragend, um sich dann selbst zu antworten: „Damals habe ich das gar nicht so gemerkt, jetzt merke ich das bei den Fans und auch bei den Spielern. Das müssen wir ändern!“ Der 36-Jährige denkt dabei vor allem an die vielen jungen Profis. Wenn die auf zu viel Negatives zurückschauen würden, „dann verlieren sie ihr Selbstvertrauen. Aber wir brauchen sie.“

Werder braucht aber vor allem auch einen starken Pizarro. Bei seinem ersten Startelf-Einsatz gegen Leverkusen hat der Stürmer enttäuscht. Doch der Peruaner wähnt sich trotzdem auf einem guten Weg: „Körperlich fühle ich mich immer besser. Die 90 Minuten haben mir gut getan. Na klar, es fehlt noch etwas, aber das kommt. Ich bleibe da ruhig.“

Diese Ruhe will er auch aufs Team übertragen, genauso wie seine positive Einstellung: „Diese drei Niederlagen sind sehr schwierig für uns, die Fans und für die ganze Werder-Familie. Wir suchen einen Weg, daraus zu kommen. Das werden wir schaffen. Die Qualität ist ja nicht vom einen auf den anderen Tag weg!“

kni

Mehr zum Thema:

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Kommentare