Schaaf ärgert sich über den Ausfall von Naldo – und blickt sorgenvoll in die Zukunft

„Ich bin absolut unzufrieden“

Thomas Schaaf fand gestern deutliche Worte zu den Folgen von Naldos Verletzung.

BAD WALTERSDORF · Das Thema Naldo hat Thomas Schaaf gestern mächtig in Rage gebracht. Mal wieder wurde der Werder-Coach auf den verletzungsbedingten Ausfall des Brasilianers angesprochen, und dann sprudelte es nur noch so aus Schaaf heraus: „Ich bin absolut unzufrieden damit.

Ein Spieler, der über Jahre eine wichtige Rolle bei uns spielt, steht mir seit 26 Tagen nicht zur Verfügung. Nur am Anfang hatte ich ihn kurz, aber da hat er sofort das Training abgebrochen. Das stört mich wahnsinnig. Denn wenn wir erfolgreich sein wollen, brauchen wir jeden Spieler.“

Schön und gut, aber Spieler verletzen sich nun einmal. Das weiß natürlich auch Schaaf, doch der Coach hat da so einen Verdacht, den er nicht offen ausspricht, sondern nur verklausuliert herüberbringt: „Jeder Spieler muss schauen, was er getan hat, ob er fit und gesund ist.“ Auf die Nachfrage, ob Naldo alles getan habe, erwiderte Schaaf barsch: „Fragen Sie ihn. Meine Meinung zählt da nicht.“

Die Knieverletzung hatte sich Naldo bereits in der vergangenen Saison zugezogen. In den letzten Partien biss er die Zähne zusammen und verabschiedete sich schließlich in den Urlaub. Dort habe er sich behandeln lassen, berichtete Naldo bereits vor einigen Tagen. „Die Verletzung ist normal verlaufen. Ich habe in den Ferien meine Arbeit und keine Fehler gemacht“, hatte der 27-Jährige in Donaueschingen die erste allgemeine Kritik von Schaaf am Verhalten der Spieler gekontert.

Gestern erhöhte Naldo immerhin schon die Intensität auf dem Trainingsplatz. Mit Physiotherapeut Stefan Wolters absolvierte er nicht nur eine Laufeinheit, sondern schlug auch schon ein paar lange Bälle. Trotzdem warnt Schaaf vor zu großer Euphorie: „Das Problem ist doch, dass so eine lange Pause anhängig ist. Um wieder voll da zu sein, braucht er Zeit. Die haben wir nicht. Ich kann ja nicht sagen, du kannst dich drei, vier Wochen einspielen und die Ergebnisse sind egal.“

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Kommentare