Jetzt soll er doch für Schweden stürmen

Ibrahimovic macht den Weg für „Rosi“ frei

Markus Rosenberg

Werder-Bremen - BREMEN (csa) · Es liegt wohl mehr am Rücktritt von Zlatan Ibrahimovic als an seinen eigenen Qualitäten: Seit gestern ist Werder-Stürmer Markus Rosenberg fest für das Testspiel der schwedischen Nationalmannschaft gegen Italien am kommenden Mittwoch nominiert.

Der neue Schweden-Coach Erik Hamren hatte den 27-Jährigen bislang in der Warteschleife gelassen, Rosenberg musste seine Nicht-Berücksichtigung fürchten. Doch ein Zerwürfnis zwischen dem Verband und Barcelona-Star Ibrahimovic, der gestern seine „Auszeit“ verkündete, macht den Weg für „Rosi“ frei. Er wird am Sonntag zur Nationalmannschaft reisen.

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Meistgelesene Artikel

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Platzt der Selke-Deal?

Platzt der Selke-Deal?

Kommentare