Husejinovic schiebt Frust

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Said Husejinovic (22) ist mächtig frustriert und hat Trainer Thomas Schaaf indirekt unterstellt, ihn ungerecht zu behandeln. „Ich bekomme einfach zu wenig Chancen, vor allem aber bekomme ich weniger Chancen als andere Spieler“, klagte der Mittelfeldspieler gestern.

Er trainiere gut und habe nach seiner Einwechslung gegen St. Pauli ordentlich gespielt und ein Tor vorbereitet. Trotzdem habe er nicht wieder gespielt. Sein Entschluss, Werder im Winter zu verlassen, steht fest: „Ich will weg!“

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Kommentare