Hunt erstmals Werder-Gegner

+
Aaron Hunt.

Hamburg - Nun soll es tatsächlich klappen – und Aaron Hunt kann sein erstes Nordderby als Werder-Gegner kaum erwarten. „Ich bin voller Vorfreude“, sagte Hunt dem NDR. 13 Jahre lang hat er für Werder gespielt.

2014 wechselte der Mittelfeldspieler zum VfL Wolfsburg, im vergangenen Sommer dann zum Hamburger SV. Das Hinspiel verpasste er aus gesundheitlichen Gründen, auch diesmal war sein Einsatz wegen diverser körperlicher Probleme lange fraglich. „Ich bin fit“, stellte der 29-Jährige gestern klar – und meinte zum Duell mit seinem Ex-Club: „Natürlich ist das für mich etwas Besonderes. Sie werden mich nicht mit Blumen begrüßen. Aber, wenn wir die drei Punkte holen, ist mir das relativ egal.“

Nicht nur Hunt wird heute ganz besonders im Blickpunkt stehen, sondern auch sein Teamkollege Ivo Ilicevic. Der 29-Jährige steht vor einem Wechsel zu Werder, doch bei einem Abstieg der Bremer hat sich das Thema erledigt. 

kni

Mehr zum Thema:

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare