Hunt soll verlängern, will aber nicht

Aaron Hunt

Werder-Bremen - BAD WALTERSDORF n Kaum ein Spieler hat so viel Verletzungspech wie Aaron Hunt. Trotzdem möchte Werder den 22-Jährigen auch über diese Saison hinaus an sich binden. „Wir wollen grundsätzlich den Vertrag mit Aaron verlängern. Wir werden zeitnah mit ihm reden“, erklärte Klaus Allofs im Trainingslager in Bad Waltersdorf.

Doch offenbar trifft der Werder-Boss mit diesem Ansinnen bei Hunt auf taube Ohren. Der Mittelfeldspieler hatte vor gut einer Woche auf Norderney gesagt: „Ich möchte erst einmal abwarten, wie die Hinrunde verläuft. Es gibt keinen Grund, jetzt schon zu verlängern.“

Hunt sorgt sich offenbar, dass er nach der Verpflichtung von Marko Marin kaum noch zum Zuge kommt. Deshalb möchte er sich die Möglichkeit erhalten, in einem Jahr nach Auslaufen seines Vertrages ablösefrei zu wechseln.

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Meistgelesene Artikel

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Wiedwalds Rolle unklar

Wiedwalds Rolle unklar

Werder geht am Ende die Puste aus

Werder geht am Ende die Puste aus

Kommentare