Gegen Nürnberg will er zurück sein

Hunt lacht wieder

Bremen - Der Kopf ist wieder oben, das Lachen zurück: Aaron Hunt geht‘s endlich gut. Der Sehneneinriss am Knochenansatz im Adduktorenbereich scheint ausgeheilt. Heute soll es die offizielle Bestätigung dafür geben, Hunt hat einen Arzttermin: „Dann machen wir hoffentlich noch einmal ein letztes Bild von der Geschichte, und dann kann‘s losgehen. Es wird ja auch Zeit.“

Seit sechs Wochen fällt der Mittelfeldspieler schon aus – und wird von Spieltag zu Spieltag mehr vermisst. Der 25-Jährige hat die Ruhe, die dem gerade so jungen SV Werder fehlt. „Natürlich will ich der Mannschaft so schnell wie möglich helfen“, sagt Hunt, der eine gute Hinrunde gespielt hat. Ein Einsatz am Samstag im Nordderby in Hamburg schließt er allerdings aus: „Das wird nichts. Aber mein Plan ist es, eine Woche später gegen Nürnberg zumindest wieder im Kader zu stehen.“ · kni

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Kommentare