Hunt fällt immer länger aus

Bremen - Der erste Trainingstag des Jahres war Aaron Hunt zum Verhängnis geworden – und dann auch noch das berühmte „Fünf gegen Zwei“. Der Werder-Profi machte an besagtem 3.

Januar einen langen Schritt, es knirschte im Adduktorenbereich – und seitdem steht der 25-Jährige nicht mehr zur Verfügung. Keine große Sache, eine Woche Pause, hieß es. Doch Hunt fehlt weiterhin auf dem Trainingsplatz, und dabei wird es auch bleiben. „Das dauert noch zwei, drei Wochen“, verkündete Werder-Boss Klaus Allofs gestern. · kni

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Kommentare