Hochwasserschutz am Weserstadion: Fluttore und Sandsäcke

1 von 22
Der Deich hielt: „Xaver“ wirbelt den Bundesliga-Spielplan nun wohl doch nicht durcheinander. Das Orkantief hätte das Bremer Weserstadion überfluten können. Doch der Deich an der Arena hielt, das Heimspiel gegen Bayern München am Samstag kann stattfinden.
2 von 22
Der Deich hielt: „Xaver“ wirbelt den Bundesliga-Spielplan nun wohl doch nicht durcheinander. Das Orkantief hätte das Bremer Weserstadion überfluten können. Doch der Deich an der Arena hielt, das Heimspiel gegen Bayern München am Samstag kann stattfinden.
3 von 22
Der Deich hielt: „Xaver“ wirbelt den Bundesliga-Spielplan nun wohl doch nicht durcheinander. Das Orkantief hätte das Bremer Weserstadion überfluten können. Doch der Deich an der Arena hielt, das Heimspiel gegen Bayern München am Samstag kann stattfinden.
4 von 22
Der Deich hielt: „Xaver“ wirbelt den Bundesliga-Spielplan nun wohl doch nicht durcheinander. Das Orkantief hätte das Bremer Weserstadion überfluten können. Doch der Deich an der Arena hielt, das Heimspiel gegen Bayern München am Samstag kann stattfinden.
5 von 22
Der Deich hielt: „Xaver“ wirbelt den Bundesliga-Spielplan nun wohl doch nicht durcheinander. Das Orkantief hätte das Bremer Weserstadion überfluten können. Doch der Deich an der Arena hielt, das Heimspiel gegen Bayern München am Samstag kann stattfinden.
6 von 22
Der Deich hielt: „Xaver“ wirbelt den Bundesliga-Spielplan nun wohl doch nicht durcheinander. Das Orkantief hätte das Bremer Weserstadion überfluten können. Doch der Deich an der Arena hielt, das Heimspiel gegen Bayern München am Samstag kann stattfinden.
7 von 22
Der Deich hielt: „Xaver“ wirbelt den Bundesliga-Spielplan nun wohl doch nicht durcheinander. Das Orkantief hätte das Bremer Weserstadion überfluten können. Doch der Deich an der Arena hielt, das Heimspiel gegen Bayern München am Samstag kann stattfinden.
8 von 22
Der Deich hielt: „Xaver“ wirbelt den Bundesliga-Spielplan nun wohl doch nicht durcheinander. Das Orkantief hätte das Bremer Weserstadion überfluten können. Doch der Deich an der Arena hielt, das Heimspiel gegen Bayern München am Samstag kann stattfinden.

Am Weserstadion werden mit Sandsäcken und Fluttoren Vorkehrungen gegen das Hochwasser getroffen. Das Spiel des SV Werder gegen Bayern München ist in Gefahr. Der Grund ist Orkantief Xaver, das möglicherweise in der Nacht zu morgen zu einem Weser-Hochwasser jenseits der Marke von 5,50 Meter sorgen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief "Friederike" eingestellt

Mit heftige Böen und viel Regen hat sich das Sturmtief "Friederike" am Donnerstagmorgen in Teilen Deutschlands angekündigt. Die Deutsche Bahn …
Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief "Friederike" eingestellt

Jugendförderkreis-Cup in Thedinghausen

20 Mannschaften haben am Wochenende in Thedinghausen den Jugendförderkreis-Cup ausgespielt. Bei der 15. Auflage der vom MTV Riede ausgerichteten …
Jugendförderkreis-Cup in Thedinghausen

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Kennen Sie die beliebtesten Strände der Welt? Vielleicht haben Sie ja schon mal eine Reise an einen davon unternommen? Schauen Sie in unserer …
Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Fotostrecke: Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Am Samstagnachmittag bat Werder-Trainer Florian Kohfeldt zum Abschlusstraining vor dem Spiel bei Bayern München.
Fotostrecke: Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Meistgelesene Artikel

Pavlenka: „Das ist ja meine Aufgabe“

Pavlenka: „Das ist ja meine Aufgabe“

Kohfeldt über Kruse: „Er darf etwas mehr als die anderen“

Kohfeldt über Kruse: „Er darf etwas mehr als die anderen“

Sargent gelingt erstes Tor

Sargent gelingt erstes Tor

Das passiert am Freitag

Das passiert am Freitag