Hochrisikospiele auch in Liga drei

Noch mehr Kosten? 

+
Einsatzkräfte auch bei der U23 könnten Kosten verursachen.  

Bremen - Wird der Aufstieg der U23 in die dritte Liga für Werder Bremen zu einem schlechten Geschäft? Wie das Bremer Innenressort gegenüber Radio Bremen andeutete, könnte der Verein auch für Polizeieinsätze bei Drittliga-Spielen zur Kasse gebeten werden.

„Es ist nicht ausgeschlossen, dass wir eine Rechnung schreiben“, sagte Rose Gerdts-Schiffler, Sprecherin des Innenressorts, dem Sender. Fußball-Clubs wie Dynamo Dresden, Hansa Rostock oder der Hallesche FC bringen nicht nur viele, sondern auch gewaltbereite Fans mit. „Das eine oder andere Heimspiel könnte deshalb ein Risikospiel sein, so Gerdts-Schiffler. Damit abner tatsächlich eine Rechnung für den Polizeieinsatz geschrieben werden kann, müssen mindestens 5000 Zuschauer zu einem Spiel der U23 kommen. csa

Mehr zum Thema:

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Meistgelesene Artikel

Alles anders im Angriff?

Alles anders im Angriff?

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Kommentare