Hinrundenzeugnis der Werder-Profis

1 von 18
Raphael Wolf: Ging erstmals als Nummer eins in eine Bundesliga-Saison, geriet aber in die Kritik, weil er nur 56 Prozent der Torschüsse abwehrte. Note 3,50 (16)
2 von 18
Santiago Garcia: Der Linksverteidiger hat an Dynamik verloren. Seine Passquote ist mit 61 Prozent angekommener Bälle die schlechteste im Team. Note 4,09 (16)
3 von 18
Alejandro Galvez: Im Mittelfeld zunächst fehlbesetzt. Blühte auf, als er unter Skripnik endlich Innenverteidiger spielen durfte. Note 3,62 (13)
4 von 18
Assani Lukimya: Zunächst gesetzt, dann warfen ihn Fehler aus der Bahn. Aber: Kein Bremer gewinnt so viele Zweikämpfe wie er (64 Prozent). Note 3,82 (10)
5 von 18
Sebastian Prödl: Erlebte eine Hinrunde mit Höhen und Tiefen. Insgesamt Werders bester Verteidiger. Ab Spieltag 14 verletzt. Note 3,60 (10)
6 von 18
Clemens Fritz: Erst Rechtsverteidiger, dann im Mittelfeld. Zeigte erst im letzten Spiel gegen Dortmund, was er noch drauf hat. Note 3,85 (13)
7 von 18
Marnon Busch: Spielte sich nach drei Spieltagen überraschend in die Startelf, wurde dann durch Verletzung und Krankheit gestoppt. Note 3,80 (5)
8 von 18
Theodor Gebre Selassie: Verpasste verletzt die erste Hälfte der Hinrunde. Seit seinem Comeback als Rechtsverteidiger gesetzt. Note 3,69 (8)

Die Hinrunde in der Fußball-Bundesliga ist absolviert - Zeit für das Hinrundenzeugnis der Werder-Profis. Hinter der Kreiszeitung-Durchschnittsnote steht in Klammern die Anzahl der bewerteten Spiele. Ein Zeugnis erhält nur, wer auf mindestens drei bewertete Partien kommt.

Das könnte Sie auch interessieren

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Cola ist nicht immer das gesündeste Getränk, doch es kann recht nützlich sein. In der Fotostrecke zeigen wir Ihnen, was sie damit im …
Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Myanmars Metropole Rangun eilt in die Zukunft

Erst vor wenigen Jahren hat sich Myanmar, das frühere Birma, nach langer Militärdiktatur der Außenwelt geöffnet. In der ehemaligen Hauptstadt Rangun …
Myanmars Metropole Rangun eilt in die Zukunft

Zerstört war ihm am liebsten: Mit Heinrich Böll durch Köln

Vor 100 Jahren kam Heinrich Böll in Köln zur Welt. Die Stadt erlebte er in drei Formen: als mittelalterliche Stadt vor dem Krieg, im Zustand der …
Zerstört war ihm am liebsten: Mit Heinrich Böll durch Köln

Torte für Schimpansen Benny zum 50. Geburtstag

Mit einem Überraschungspaket und einer Fruchttorte hat der Karlsruher Zoo den 50. Geburtstag des Schimpansen Benny gefeiert.
Torte für Schimpansen Benny zum 50. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“