Heute live: Prödl muss stark blutend ins Krankenhaus

+
Pizarro setzt sich gegen Kaiserslauterns Konstantinos Fortounis durch.

Bremen - Der Tabellenfünfte Werder Bremen ist beim Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern zu Gast. Gegen kein Team feierten die Pfälzer so viele Heimsiege wie gegen das Schaaf-Team. Wir halten Sie live auf dem Laufenden.

Aktualisieren

21:01: Nachtrag: Sebastian Prödl ist mit Verdacht auf Nasenbeinbruch in ein Krankenhaus gebracht worden. „Es sieht nicht gut aus, es ist eine schlimme Verletzung“, sagte Werder Bremens Geschäftsführer Klaus Allofs nach dem 0:0 im Bundesliga-Spiel beim 1. FC Kaiserslautern.

20:21: Schluss, aus, vorbei. Es bleibt beim 0:0. Thomas Schaaf sieht nicht besonders glücklich aus.

20:20: Swierczok mit einer 100-prozentigen. Aber: Kein Tor.

20:19: Thomas Schaaf will anscheinend nicht mehr wechseln. Eine Minute Nachspielzeit wird angezeigt.

20:14: Wechsel bei Kaiserslautern: Oliver Kirch kommt für Tiffert.

20:14: Wieder ist es De Wit mit einer guten Chance für die Hausherren. Aber Tim Wiese hält. Sicher wehrt er den Ball zu Seite ab.

20:13: Ignjovski und Tiffert geraten nach einem Zweikampf aneinander. Die Streithähne werden von ihren Mannschaftskollegen aber auseinandergehalten.

20:08: Pizarro aus drei Metern. Trapp wehrt ab.

20:05: De Wit schießt - vorbei.

Die Bilder zum Spiel

Werder Bremen spielt 0:0 in Kaiserslautern

20:04: Jetzt auch Gelb für Schmitz. Freistoß für Kaiserslautern aus guter Position. Aber: Lautern hat diese Saison noch kein Tor nach einer Standardsituation erzielt.

20:01 Bargfrede rauscht heran und räumt Kouemaha ab. Gelb.

19:57: Zwei kleinere, eigentlich nicht nennenswerte Chancen für Pizarro. Der erste Schuss ist zu unplatziert, dann legt er sich das Spielgerät zu weit vor. Lauterns Kevin Trapp hat nicht viel zu tun.

19:52: Jörgensen kommt bei Kaiserslautern für Fortounis.

19:50: Jetzt brennt es aber im Werder-Strafraum. Kouemaha dieses Mal mit einer guten Chance. Die Null steht aber weiterhin.

19:47: Latte! Kaiserslauterns De Wit schlenzt den Ball vom Strafraum aus an die Torlatte.

19:32: Beide Trainer verzichten auf Auswechselungen.

19:31: Das Spiel läuft wieder.

19:26: Nach Studie der Fernsehbilder steht fest: Es hätte zwei Elfmeter geben müssen. Das Foul an Prödl war kein gefährliches Spiel, sondern ganz klar ein Strafstoß. Das Handspiel von Schmitz ebenso.

19:19: 0:0 - Halbzeit.

19:16: Rosenberg mit der riesigen Chance. Aus 13 Metern schießt er aber vollkommen freistehend Keeper Trapp in die Arme.

19:15: Oha... jetzt nehmen die Chancen für Kaiserslautern aber zu. Wiese kann den Ball gerade noch an den Pfosten setzen.

19:10: Erste Gelbe Karte für Sokratis. Bremens Verteidiger rauscht Swierczok von hinten in die Beine.

19:08: Trotz des schlimmen Fouls an Prödl geht es munter weiter mit harten Zweikämpfen. Wo soll das heute noch hinführen?

19:02: Schmitz erst mit Handspiel im Sechzehner, dann mit Foul. Eine Gelbe Karte bekommt er von Hartmann allerdings nicht.

19:01: Routinier Silvestre kommt für Prödl.

18:54: Kouemaha trifft Prödl am Kopf. Dieser versuchte im Nachsetzen, den Ball zu treffen. Er liegt am Boden und blutet stark. Normalerweise ist das gefährliches Spiel und es müsste einen indirekten Freistoß geben. Referee Robert Hartmann (Wangen) hat das aber anders gesehen.

18:53: Rosenberg trifft per Kopfball den Pfosten.

18:43: Pizarro wird am Sechzehner klar gefoult. Rodnei holt ihn von den Beinen. Der Schiedsrichter lässt weiterlaufen. Unverständlich.

18:41: Wenn es gefährlich wird, dann über außen.

18:37: Das geht ja gut los. Wild und rustikal geht es in die ersten Zweikämpfe.

18:30: Anpfiff.

18:29: Werders Jungspund Tom Trybull feiert heute sein Bundesliga-Debut. Mit guten Leistungen hat er sich in der Vorbereitung den Platz erkämpft.

18:27: Kaiserslautern startet mit folgenden Akteuren: Trapp - Dick , Simunek, Rodnei, Bugera - Sahan, Tiffert, De Wit, Fortounis - Swierczok, Kouemaha.

18:25: Die Aufstellung: Werder Bremen beginnt mit folgenden Spielern: Wiese - Fritz, Sokratis, Prödl, Schmitz - Bargfrede - Ignjovski, Trybull - Ekici - Pizarro, Rosenberg.

18:11: Gegen kein Team feierten die Pfälzer so viele Heimsiege wie die 24 gegen Bremen. Allerdings waren sie in dieser Saison erst zweimal vor eigenem Publikum erfolgreich.

18:05: Thomas Schaaf hat nur fünf Ersatzspielern mit auf den Betzenberg genommen: Ersatztorhüter Vander, Stürmer Arnautovic, Verteidiger Silvestre sowie die jungen Hartherz und Füllkrug.

18:01: 154 Tore hat Claudio Pizarro in seiner Bundesliga-Karriere bereits erzielt. Gegen Kaisersalutern traf er bisher nicht.  

17:45: Aus der Onlineredaktion begleitet Pascal Faltermann heute das Werder-Spiel.

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Kommentare