Heute Abend Auslosung der Gruppenphase

Klaus Allofs

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Die sportliche Qualifikation ist geschafft – heute schauen die Werder-Profis gespannt nach Monaco. Dort wird die UEFA ab 18.00 Uhr (live bei Sky, N24 und Eurosport) die Gruppenphase der Champions League auslosen.

In vier Lostöpfen befinden sich wieder jeweils acht Mannschaften. Die Teams aus Topf eins, darunter Bayern München, werden als Gruppenköpfe gesetzt. Werder befindet sich in Topf zwei, wird also zumindest einen Topclub wie beispielsweise Manchester United zugelost bekommen. Ausgeschlossen ist noch ein Vergleich mit Bayern und Schalke. Auch ein Wiedersehen mit Mesut Özil und Real Madrid wird’s nicht geben, denn die „Königlichen“ sind wie Werder im zweiten Topf.

„Ich würde am liebsten auf Mannschaften treffen, gegen die wir noch nicht in der Champions League gespielt haben“, meinte Werder-Sportchef Klaus Allofs, der heute nach Monaco fliegt, um die Auslosung live zu verfolgen.

Während es Per Mertesacker „so ziemlich egal“ ist, wie die künftigen Gegner in der Gruppenphase heißen, hat Dribbelkünstler Marko Marin einen ganz besonderen Wunsch. „Ich hoffe, wir spielen gegen Partizan Belgrad. Ich bin nämlich Fan von Roter Stern Belgrad. Und da wäre es schön, wenn wir Partizan in der Gruppenphase weghauen würden . . .“

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

Kommentare