Heidel kritisiert Allofs-Wechsel

+
Christian Heidel

Mainz / Bremen - Christian Heidel, Manager von Mainz 05, hat den Wechsel von Ex-Werder-Chef Klaus Allofs zum VfL Wolfsburg kritisiert. Dabei stört ihn aber nicht der Transfer an sich („Ich kann Klaus absolut verstehen“), sondern der Zeitpunkt sowie die Art und Weise.

Der „Bild“-Zeitung sagte er: „Ich finde es sehr, sehr bedenklich, wenn es jetzt los geht, dass auch für Funktionäre Ablöse bezahlt wird.“ Allofs steht in Wolfsburg vor schwierigen Aufgaben, glaubt der 49-Jährige: „Man macht so schnell aus einem VW keinen Ferrari.“ · csa

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Kommentare