Haftstrafe für Espelkamper

Bielefeld / Bremen - Im Prozess um den brutalen Überfall auf Werder-Fans in Bielefeld am 5. Mai 2012 ist gestern das Urteil gesprochen worden.

Der Hauptangeklagte, der einen am Boden liegenden Bremer Fan aus dem Kreis Lüneburg mit voller Wucht gegen den Kopf getreten und ihm dadurch bleibende Schäden zugefügt hatte, muss für vier Jahre und zehn Monate ins Gefängnis – und ein Schmerzensgeld von 35 000 Euro zahlen. Weil der Mann aus Espelkamp erst 20 Jahre alt ist, wurde er nach dem Jugendstrafrecht verurteilt. Neun weitere Angeklagte (allesamt „Fans“ von Arminia Bielefeld) bekamen Bewährungsstrafen, nur einer wurde freigesprochen.

„Solche harten Urteile sind die einzige Möglichkeit, auf diese Gewalt zu reagieren. Ich bin dankbar für das Urteil“, kommentierte Werder-Präsident Klaus-Dieter Fischer die Strafe für den Hauptangeklagten. · mr

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Nouris Hoffnung: Perfekter Tag, perfektes Ende

Nouris Hoffnung: Perfekter Tag, perfektes Ende

Kommentare