Günter Schulze gestorben

Günter Schulze

Werder-Bremen - BREMEN · Große Trauer beim SV Werder Bremen: Im Alter von 77 Jahren verstarb am vergangenen Montag Günter Schulze. Von 2004 bis 2008 war der zweifache Vater Aufsichtratsmitglied der Werder Bremen GmbH & Co KG aA und gleichzeitig Mitglied im Ältestenrat sowie bis zu seinem Tode im Ehrenrat des Vereins.

„Mit Günter Schulze verlieren wir einen treuen Werderaner, der auch immer bereit war, ehrenamtlich für den Verein zu arbeiten“, erklärte Werder-Präsident und Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer.

Schulze, langjährige Mitinhaber von Bindan und Geschäftsführer der Teccon GmbH & Co KG, engagierte sich auch intensiv in der Nachwuchsarbeit von Werder und trat als Mäzen der U 23-Mannschaft besonders in Erscheinung. „Er war stets positiv eingestellt und ein unglaublich ausgeglichener Mensch“, berichtete Fischer. Der Verein sei Schulze zu großem Dank verpflichtet und werde ihm stets ein ehrenvolles Andenken bewahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare