Schaaf vertraut Balogun und Schoppenhauer

Große Chance für die Unerfahrenen

Bremen - Die Bremer Abwehrzentrale ist nach der Verletzung von Mikael Silvestre nun total verwaist, kein erfahrener Mann steht mehr zur Verfügung. Das bedeutet für Trainer Thomas Schaaf: Er muss erst mal nehmen, was da ist.

Gestern Vormittag bildeten Rechtsverteidiger Clemens Fritz und Mittelfeldmann Philipp Bargfrede im Trainingsspiel die Innenverteidigung des roten Teams. In der Mitte der grünen Defensive standen Leon Balogun (23) und Clemens Schoppenhauer (19), deren Einsatzchancen immer weiter steigen.

„Sie wollen sich behaupten und durchsetzen. Und sie haben ein Anrecht darauf, solange sie ihre Sache gut machen. Wir haben Vertrauen in sie“, sagte Schaaf. Gut möglich, dass Schoppenhauer und Balogun am Mittwoch (19.00 Uhr) im ersten Testspiel auf Norderney gegen Regionalligist SV Meppen Seite an Seite auf ihren gewohnten Positionen verteidigen.

„Man wartet und arbeitet darauf hin. Und wenn die Chance kommt, muss man da sein. Ich denke, ich bin bereit“, sagte Balogun, der sich aber keinen Illusionen hingibt: „Ich weiß doch, dass Abwehrspieler gesucht werden.“ Der ehemalige Hannoveraner, der drei Bundesliga-Spiele für Werder und 29 für die Bremer Reserve bestritt, will sich „nicht verrückt machen lassen“ und voll auf seine Leistung konzentrieren.

Für den noch unerfahreneren Schoppenhauer (14 Einsätze für Werder II) ist „jede Trainingseinheit bei den Profis eine Chance, sich zu zeigen. Durch die vielen Verletzungen hat sich die Chance jetzt vergrößert – und ich möchte sie nutzen“, urteilte der 19-Jährige, fügte aber an: „Die Leistung muss natürlich stimmen, man muss Gas geben.“ Das will Schoppenhauer, der seit 2005 bei Werder ist, nun erst recht tun: „Und dann schaue ich mal, was dabei herauskommt.“

Sportchef Klaus Allofs sieht „eine gute Möglichkeit für die Jungen“, er bremst aber auch: „Man kann sie jetzt nicht immer spielen lassen, die Belastung würde sie überfordern.“

Das könnte Sie auch interessieren

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Kommentare