Allofs trifft sich mit Juve-Verteidiger

Gouano zu Besuch, Geromel ein Kandidat

+
Bald Bremer? Prince-Desir Gouano (Bild) hat bereits mit Werder-Sportchef Klaus Allofs gesprochen.

Zell am Ziller - Prince-Desir Gouano – der Name macht schon mal Eindruck. Und wenn sich Werder um einen 18-jährigen Innenverteidiger von Juventus Turin bemüht, dann macht das die Sache noch interessanter.

Und wenn das alles noch bekannt wird, als Naldo gerade gen Wolfsburg unterwegs ist, dann muss es natürlich sofort heißen: Der Naldo-Ersatz ist schon da.

Fotos vom Trainingslager

Ekici und Stevanovic reisen ab, Arnautovic kommt zurück

Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen verletzungsbedingt abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen verletzungsbedingt abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen verletzungsbedingt abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen verletzungsbedingt abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto
Zwei Hiobsbotschaften aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen. Mehmet Ekici ( Probleme im Hüftbereich) und Predrag Stevanovic (vermutlich Innenbandverletzung) müssen verletzungsbedingt abreisen. Die beiden Mittelfeldspieler sollen in Bremen genauer untersucht werden. Doch es gab auch noch eine gute Nachricht. Der frisch gebackene Papa Marko Arnautovic ist wieder in Zell am Ziller. © nordphoto

War er auch – und zwar in Bremen. Werder-Boss Klaus Allofs bestätigte der „Bild“ ein Treffen mit Gouano: „Wir haben gesprochen.“ Doch Allofs betonte nun auch, dass der französische U 19-Nationalspieler nicht als Naldo-Ersatz gedacht ist. Wohl eher als Ablösung von Francois Affolter, der wegen seiner Olympia-Teilnahme nicht im Trainingslager ist. Der Leihvertrag mit Young Boys Bern läuft Ende des Jahres aus und „Stand jetzt“, so Allofs, „würden wir die Kaufoption nicht ziehen“. Klare Worte, Affolter kann gehen.

Und falls Naldo wirklich weg ist, soll auf jeden Fall noch jemand für die Innenverteidigung kommen. Unabhängig von Gouano, dessen Transfer „nicht kurz bevorsteht“, wie Trainer Thomas Schaaf gestern betonte. Werder sondiert den Markt. Der Brasilianer Geromel (26), den Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln zu Geld machen will, ist ein Thema, aber noch kein heißes. · kni

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Meistgelesene Artikel

Wechselt Werder-Verteidiger Ludwig Augustinsson nach Italien?

Wechselt Werder-Verteidiger Ludwig Augustinsson nach Italien?

Wechselt Werder-Verteidiger Ludwig Augustinsson nach Italien?
39 Spieler im Werder-Kader – jetzt startet Anfang das große Casting

39 Spieler im Werder-Kader – jetzt startet Anfang das große Casting

39 Spieler im Werder-Kader – jetzt startet Anfang das große Casting
Sargent-Transfer nach Frankfurt? Die Eintracht will den Werder-Angreifer

Sargent-Transfer nach Frankfurt? Die Eintracht will den Werder-Angreifer

Sargent-Transfer nach Frankfurt? Die Eintracht will den Werder-Angreifer
Schweres Testspiel-Programm: Werder Bremen im Zillertal gegen einen Meister und einen Pokalsieger

Schweres Testspiel-Programm: Werder Bremen im Zillertal gegen einen Meister und einen Pokalsieger

Schweres Testspiel-Programm: Werder Bremen im Zillertal gegen einen Meister und einen Pokalsieger

Kommentare