Gewitter beim Golfen

Blankenhain - Nach harten Einheiten in der Hitze von Blankenhain durften die Werder-Profis gestern mal ein bisschen relaxen. „Wir haben bisher sehr intensiv trainiert“, erklärte Coach Trainer Robin Dutt, der seinem Team einen freien Nachmittag gönnte.

Und die Spieler sind dankbar darüber. „Es ist schön. mal runterzufahren, weil es morgen ja schon wieder voll weitergeht. So ein freier Nachmittag ist gut für Körper und Seele“, meinte Keeper Sebastian Mielitz. Findet auch Mittelfeldmann Zlatko Junuzovic: „Ich werde ein bisschen abschalten, mal wegkommen vom Fußball.“ Was die Profis machten, war ihnen völlig freigestellt. Einige ließen sich behandeln, andere nutzten den Wellnessbereich – und wieder andere spielten eine Runde Golf auf dem zum Hotel gehörenden Platz. Allerdings hatten die Bremer Pech mit dem Wetter: An den ersten Tagen war es immer sonnig, heiß und trocken im Weimarer Land gewesen, gegen 16 Uhr zog gestern jedoch ein Gewitter auf. Da mussten die Hobby-Golfer schnell zurück ins Hotel . . . · mr

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Kommentare