Gewitter beim Golfen

Blankenhain - Nach harten Einheiten in der Hitze von Blankenhain durften die Werder-Profis gestern mal ein bisschen relaxen. „Wir haben bisher sehr intensiv trainiert“, erklärte Coach Trainer Robin Dutt, der seinem Team einen freien Nachmittag gönnte.

Und die Spieler sind dankbar darüber. „Es ist schön. mal runterzufahren, weil es morgen ja schon wieder voll weitergeht. So ein freier Nachmittag ist gut für Körper und Seele“, meinte Keeper Sebastian Mielitz. Findet auch Mittelfeldmann Zlatko Junuzovic: „Ich werde ein bisschen abschalten, mal wegkommen vom Fußball.“ Was die Profis machten, war ihnen völlig freigestellt. Einige ließen sich behandeln, andere nutzten den Wellnessbereich – und wieder andere spielten eine Runde Golf auf dem zum Hotel gehörenden Platz. Allerdings hatten die Bremer Pech mit dem Wetter: An den ersten Tagen war es immer sonnig, heiß und trocken im Weimarer Land gewesen, gegen 16 Uhr zog gestern jedoch ein Gewitter auf. Da mussten die Hobby-Golfer schnell zurück ins Hotel . . . · mr

Rubriklistenbild: © dpa

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Meistgelesene Artikel

Baumann: "Nouri meine beste Entscheidung"

Baumann: "Nouri meine beste Entscheidung"

Augustinsson kommt als Double-Sieger

Augustinsson kommt als Double-Sieger

"Mein Traum bleibt die Bundesliga"

"Mein Traum bleibt die Bundesliga"

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare