Gericht gibt Wiese frei

München - Die Gerichtsverhandlung über die Klage von Jens Lehmann gegen Tim Wiese findet morgen in München ohne Protagonisten statt. Das Landgericht hat die Keeper von ihrer Anwesenheit entbunden.

Lehmann hatte Wiese nach dem Bremer Spiel am 14. September 2010 gegen Tottenham Hotspur (2:2) als TV-Experte kritisiert. Wiese wurde danach in der „Bild“ zitiert: „Der Lehmann soll in die Muppet-Show gehen. Der Mann gehört auf die Couch. Vielleicht wird ihm da geholfen. Einweisen – am besten in die Geschlossene!“

Daraufhin verklagte Lehmann den Bremer wegen schwerwiegender Verletzung seines Persönlichkeitsrechts auf 20 000 Euro Schmerzensgeld.

dpa

Rubriklistenbild: © nordphoto

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Plötzlich werden die Sechser knapp

Plötzlich werden die Sechser knapp

Teuer war oft auch schwierig

Teuer war oft auch schwierig

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Kommentare