Gericht fällt noch keine Entscheidung

Dimanski

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Der Zivilrechtsstreit von Ex-Werder-Profi Ivan Klasnic gegen Werder Bremens Mannschaftsarzt Dr. Götz Dimanski und andere Mediziner dürfte sich noch mehrere Monate hinziehen. Denn die 3.

Zivilkammer des Landgerichts Bremen verkündete gestern lediglich einen Auflagen- und Hinweisbeschluss. Damit ist weiterhin völlig unklar, ob der Klage von Klasnic auf rund 1,1 Millionen Euro Schmerzensgeld und Schadenersatz stattgegeben wird oder nicht.

Der inzwischen 30-jährige Fußballer wirft den Beklagten vor, trotz regelmäßiger Untersuchungen grob fahrlässig über Jahre seine Nierenerkrankung nicht erkannt, beziehungsweise nicht behandelt zu haben. Dies habe zu einer Niereninsuffizienz geführt und 2007 zwei Nierentransplantationen erforderlich gemacht.

In der Verhandlung am 4. Juni hatte der vom Gericht bestellte Sachverständige Prof. Dr. Pavenstädt aus Münster sein Gutachten vorgelegt und war dazu vom Gericht und den Parteien befragt worden. „Nach Bewertung dieses Gutachtens und der ergänzenden Vorträge der Parteien hat die Kammer nunmehr den Beschluss gefasst, in dem sie auf weiteren Aufklärungsbedarf hinweist“, hieß es gestern in einer Pressemitteilung. Insbesondere werde die Vorlage weiterer medizinischer Unterlagen über die Behandlung von Klasnic und eine ergänzende Befragung des Sachverständigen für nötig gehalten, hieß es.

Der Beschluss der Kammer lässt somit die Vermutung zu, dass es dem Gutachter Prof. Dr. Pavenstädt während der Verhandlung am 4. Juni offenbar nicht gelungen war, die Widersprüche, die sich aus den Argumenten der beiden Parteien ergeben hatten, für das Gericht verwertbar aufzuklären. Das Verfahren wird jetzt zunächst schriftlich weitergeführt.

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Meistgelesene Artikel

Raphael Wolf verabschiedet

Raphael Wolf verabschiedet

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Kommentare