Für Dutt ist Fulham ein „richtiges Kaliber“

Generalprobe

+
 Für Dutt ist Fulham ein „richtiges Kaliber“

Bremen - Es ist ein ganz besonderer Tag für Bremen: Erstmals seit 14 Jahren steht morgen im Weserstadion nicht Thomas Schaaf als Werder-Coach an der Seitenlinie, sondern Robin Dutt. Und der neue Coach hat gleich eine internationale Aufgabe zu bewältigen. Als Höhepunkt für den Tag des Fans hat sich Werder den Premier-League-Club FC Fulham eingeladen (15 Uhr/NDR live).

„Fulham wird ein richtiges Kaliber“, glaubt Dutt und gibt Einblick in seine Planungen: „Wir haben gesagt, dass es zwei Generalproben gibt: Erfurt war die für Saarbrücken, Fulham wird die für Braunschweig. Die erste ist geglückt.“ Gegen Erfurt gewann Werder mit 6:0 – und ist damit für den DFB-Pokal am 4. August beim 1. FC Saarbrücken gerüstet. Eine Woche später ist dann der Bundesliga-Auftakt in Braunschweig.

Fulham startet eine Woche später in die Liga und ist gerade von einer Südamerika-Reise zurück. Das Team von Martin Jol bringt einige namhafte Spieler mit wie zum Beispiel Torwart Maarten Stekelenburg, Ashkan Dejagah, Dimitar Berbatov, Bryan Ruiz und Sascha Riether. · kni

Manchester: May will Trump auf undichte Stellen ansprechen

Manchester: May will Trump auf undichte Stellen ansprechen

Obama setzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Obama setzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Kommentare