Gelungenes Startelf-Debüt des 19-Jährigen

Löst Busch jetzt Fritz ab?

+
Marnon Busch

Bremen - Diesen Tag wird Marnon Busch ganz gewiss nicht vergessen: Der erst 19-Jährige stand gegen Schalke zum ersten Mal bei den Werder-Profis in der Startelf – und zählte trotz der 0:3-Niederlage zu den Gewinnern. Busch hatte den erkrankten Clemens Fritz gut vertreten.

Also wurde Robin Dutt gefragt, ob Busch in Wolfsburg erneut von Beginn an spielen wird. „Es würde mir keine Sorgen bereiten. Außer, dass dann in unserem Kapitän ein sehr guter Spieler auf der Bank sitzen würde, wenn er wieder gesund wäre. Aber es ist ja eher schön, wenn du die Auswahl hast“, antwortete der Coach.

Bahnt sich da etwa eine Ablösung auf der rechten Abwehrseite an? Setzt sich da ein 19-Jähriger gegen einen 33-Jährigen durch? Fritz spielt eine durchwachsene Saison, war bei seinem bislang letzten Auftritt bei der 2:4-Niederlage in Augsburg ziemlich schwach. Doch der Ex-Nationalspieler kann auch anders – und er ist für Dutt als Kapitän sehr wichtig. Deswegen muss sich Busch wohl noch etwas gedulden. Aber er ist ein ernsthafter Konkurrent geworden.

So urteilte Dutt: „Marnon hat sehr gut gegen Choupo-Moting verteidigt und dazu noch seine Flankenläufe gehabt. Das war sehr ordentlich.“

kni

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Reise in die Breitachklamm in Oberstdorf

Reise in die Breitachklamm in Oberstdorf

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare