Gelangt der „Fall Özil“ vor Gericht?

Mesut Özil

Werder-Bremen - BREMEN (csa/sid) n Mesut Özil wird unfreiwillig zum Gegenstand juristischer Auseinandersetzungen.

Nach den rassistisch motivierten Äußerungen von NPD-Pressesprecher Klaus Beier, Özil sei ein „Plaste-Deutscher, sprich ein Ausweis-Deutscher“, hat ein Rechtsanwalt aus Oschatz (liegt zwischen Leipzig und Dresden) Anzeige wegen Volksverhetzung erstattet. Für Albert Pfeilsticker stellen Beiers Aussagen „die Verwirklichung des Straftatbestandes der Volksverhetzung dar“. Die Staatsanwaltschaft Potsdam hatte mitgeteilt, sobald ein Strafantrag eingehe, werde ein Ermittlungsverfahren gegen den vorbestraften Beier eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Kommentare