„Meine Meinung steht: Ich möchte bleiben“

Es geht abwärts – aber Petersen fällt nicht um

+
Nils Petersen ·

Bremen - Krise hin oder her – Bayern-Leihgabe Nils Petersen sieht seine Zukunft unbeirrt bei Werder Bremen. „An meiner Meinung hat sich überhaupt nichts geändert. Ich möchte gerne bleiben“, sagt der 23 Jahre alte Angreifer.

Er lässt sich vom negativen Bremer Trend (nur zwei Punkte aus den vergangenen fünf Partien) nicht verschrecken und plant weiter, langfristig an der Weser zu bleiben. „Ich sage jetzt nicht: Ich hab‘s mir anders überlegt. Ich trage schließlich auch meinen Teil dazu bei, dass die Situation ist, wie sie ist. Ich glaube weiter an die Mannschaft und weiß, dass Perspektive da ist“, erklärt Petersen.

Mit der Saison endet das Ausleihgeschäft mit dem FC Bayern. Dann muss er – Stand jetzt – zurück nach München. Wenn man ihn dort will, geht er gerne. Wenn man ihn nicht will, gibt es für ihn nur Bremen als Ziel. Doch bis in dieser Angelegenheit eine Entscheidung fällt, „muss ich mich wohl noch ein bisschen gedulden, Auch wenn ich natürlich möglichst schnell Klarheit haben möchte“, sagt der beste Bremer Vollstrecker der Saison (elf Tore).

Ein erster Gesprächstermin mit dem FC Bayern und Berater Lars-Wilhelm Baumgarten ist geplatzt, weil Petersens Interessenvertreter erkrankt war. „Ärgerlich“, sagt der Stürmer. Nun soll vielleicht „um Ostern rum“ etwas passieren: „Ich hoffe, dass wir dann Planungssicherheit bekommen.“

Indem die Bayern ihn freigeben – zum Verkauf oder für eine erneute Ausleihe. Doch was, wenn Werder absteigen sollte? „Fiese Frage“, meint Petersen und gibt zwei Antworten. Die erste: „Mit dem Gedanken beschäftige ich mich gar nicht. Wir wollen jetzt so schnell wie möglich alle Zweifel am Klassenerhalt beseitigen.“ Und die zweite: „Ich bin so ein Fanatiker, der sagt: Wenn man die Suppe mit eingebrockt hat, muss man sie auch auslöffeln.“ · csa

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Plötzlich werden die Sechser knapp

Plötzlich werden die Sechser knapp

Teuer war oft auch schwierig

Teuer war oft auch schwierig

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Kommentare