Wem geht es dreckiger?

Bremen - Zurück aus Manchester: Das Team von Borussia Mönchengladbach kam gestern Mittag nach der völlig verkorksten Champions-League-Reise wieder in der Heimat an. Mit der 0:4-Pleite bei den „Citizens“ im Gepäck.

Dass diese Schlappe kombiniert mit der 1:3-Niederlage gegen den SC Freiburg am Wochenende zuvor so etwas wie ein Vorteil für Werder Bremen sein könnte, hält Coach Viktor Skripnik für abwegig bis absurd. Sein trockenes Gegenargument: „Wir haben doch auch zweimal hintereinander verloren.“ Sogar dreimal. Wem geht es da also dreckiger? csa/kni

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mehr zum Thema:

Schalke meistert Pflichtaufgabe souverän

Schalke meistert Pflichtaufgabe souverän

Grippewelle 2017: Die schlimmste Phase ist vorbei

Grippewelle 2017: Die schlimmste Phase ist vorbei

Jahresempfang des Kirchenkreises Syke-Hoya

Jahresempfang des Kirchenkreises Syke-Hoya

Leserinnen dokumentieren Umweltsünden in Sudweyhe

Leserinnen dokumentieren Umweltsünden in Sudweyhe

Meistgelesene Artikel

Aron Johannsson bricht Training vorzeitig ab

Aron Johannsson bricht Training vorzeitig ab

Frank Baumann im Interview: Ismael wird abgehängt, wenn...

Frank Baumann im Interview: Ismael wird abgehängt, wenn...

„Müde, aber okay“: Thomas Delaney ist zurück

„Müde, aber okay“: Thomas Delaney ist zurück

Geht doch! Werder lächelt wieder

Geht doch! Werder lächelt wieder

Kommentare