Auch Pizarro steht in den Startlöchern

Gegen Everton gibt „Merte“ sein Comeback

+
Per Mertesacker

Bremen - Das ist ein Lichtblick am grauen Horizont: Per Mertesacker wird heute im Testspiel gegen den englischen Premier-League-Club FC Everton (19.30 Uhr, Eurosport live) sein Comeback feiern.

Er spiele mit dem Gedanken, den Innenverteidiger „für ein paar Minuten oder länger“ zu bringen, bestätigte Trainer Thomas Schaaf gestern. Zuvor hatte Mertesacker erstmals in diesem Sommer ein Mannschaftstraining komplett absolviert. Der Nationalspieler war in der Schlussphase der vergangenen Saison mit einer Fersenverletzung ausgefallen.

Nun kommt er zurück und steht eventuell sogar beim Liga-Auftakt am Samstag gegen den 1. FC Kaiserslautern zur Verfügung. Mertesacker will jedoch nicht zu viel versprechen. „Es ist natürlich gerade jetzt wichtig, dass Führungsspieler zurückkommen. Aber ich muss der Mannschaft auch helfen können.“ Genau das soll heute abgecheckt werden. Erst im Training am Vormittag, dann bei der Bundesliga-Generalprobe gegen Everton.

Claudio Pizarro wird bei dem finalen Test im Weserstadion (Karten gibt es noch an der Abendkasse) noch nicht dabei sein. Aber auch bei ihm ist das Comeback nicht mehr fern. „Bis jetzt ist alles gut“, erklärte er gestern nach einer weiteren Einheit mit Fitnesscoach Benjamin Kugel. Laufen und Dribblings gehören schon wieder zum Schmerzfrei-Repertoire; Passen, Schießen und Eins-gegen-eins-Situationen aber noch nicht. „Bei der Arbeit mit dem Ball brauche ich noch ein bisschen“, sagte der Torjäger. Seine Prognose: „Kommende Woche kann ich ins Mannschaftstraining einsteigen.“ Die Partie gegen Lautern kommt aber definitiv noch zu früh für ihn. · csa

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Meistgelesene Artikel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Wie beliebt ist Werder Bremen in Deutschland?

Wie beliebt ist Werder Bremen in Deutschland?

Kommentare