Gedämpfte Tor-Freude

Bremen - Ein Schluck Schampus auf das erste Bundesliga-Tor? Nicht bei Sokratis! Der Grieche hat am Samstag, nachdem er mit dem 1:0 gegen den VfL Wolfsburg seine Tor-Premiere im Werder-Trikot gefeiert hatte, nicht die Korken knallen lassen.

„Das Tor habe ich nicht gefeiert, den Sieg aber schon“, sagte er. Gedämpft wurde die Freude freilich durch die fünfte Gelbe Karte, die ihn beim Hinrundenfinale auf Schalke zum Zuschauen zwingt. „Es ist ärgerlich, dass ich nicht spielen kann. Aber ich fahre wahrscheinlich als Glücksbringer mit nach Schalke“, sagte Sokratis. Bereits am 14. Spieltag hatte er nach einer Gelb-Roten Karte in Mönchengladbach aussetzen müssen – damals half das Daumendrücken auf der Tribüne: Werder gewann gegen den VfB Stuttgart mit 2:0. · csa

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Kommentare