Gebre Selassie wieder da

Bremen - Nur einen Tag nach seiner Operation an der linken Hand war Theodor Gebre Selassie gestern schon wieder im Weserstadion. Und der Tscheche ist zuversichtlich, dass er nach seinem Mittelhandbruch schon bald wieder mittrainieren kann.

„Es ist alles gut verlaufen. Ich warte jetzt auf eine Manschette, die angefertigt wird. Dann bin ich wieder dabei“, meinte der Außenverteidiger auf dem Weg in die Werder-Kabine: „Wenn ich die Manschette erst am Freitag bekomme, wird es allerdings mit dem Spiel am Samstag gegen Freiburg knapp.“ Gebre Selassie geht aber fest davon aus, dass er eine Woche später beim Gastspiel in München wieder mitwirken kann. · kni

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Nouris Hoffnung: Perfekter Tag, perfektes Ende

Nouris Hoffnung: Perfekter Tag, perfektes Ende

Kommentare