Gebre Selassie verlängert Vertrag vorzeitig bis 2018 / „Das Angebot war korrekt“

Der treue Theodor

Obenauf nach seinem Treffer gegen den FC Augsburg – und auch gestern gab es für Theodor Gebre Selassie Grund zur Freude. Er hat seinen Vertrag bei Werder bis 2018 verlängert.
+
Obenauf nach seinem Treffer gegen den FC Augsburg – und auch gestern gab es für Theodor Gebre Selassie Grund zur Freude. Er hat seinen Vertrag bei Werder bis 2018 verlängert.

Bremen - Dieser Mann ist von der flotten Sorte: Nach einem Verhandlunsquickie hat Theodor Gebre Selassie gestern seinen Vertrag bei Werder Bremen vorzeitig bis 2018 verlängert. „Die Gespräche haben nur eine Woche gedauert. Das war echt schnell. Aber ich bin glücklich, dass es nicht Monate waren. Das wäre nur Stress gewesen“, sagte der tschechische Nationalspieler nach erfolgter Unterschrift.

Die Bremer haben damit nach Zlatko Junuzovic am Freitag einen weiteren Stammspieler (und neuerdings auch Leistungsträger) langfristig an sich gebunden. Das Projekt Zukunft, das der SV Werder auf die beiden Beine „Junge Talente“ und „Erfahrene Spieler“ stellen will, nimmt damit immer mehr Formen an. Gebre Selassie (28) und Junuzovic (27) gehören zu den Erfahrenen – Davie Selke (20) und Jannik Vestergaard (22) zu den Talenten. Alle sind sie jetzt bis 2018 gebunden. Dazu Philipp Bargfrede und Alejandro Galvez bis 2017 – einige Pfeiler sind schon eingeschlagen.

Andere fehlen noch. Bei Torjäger Franco Di Santo (Vertrag bis 2016) will Geschäftsführer Thomas Eichin in Kürze Gas geben: „Wir werden in den nächsten Wochen sicher Gespräche führen.“ Außerdem sind Sebastian Prödl und Levent Aycicek offene Baustellen. Ihre Verträge laufen am Saisonende aus. Ebenso der von Kapitän Clemens Fritz (34). Doch bei ihm gelten besondere Regeln: Verlängerung gerne, wenn er sich noch fit fühlt für ein weiteres Jahr Bundesliga.

Bei Theodor Gebre Selassie stellte sich diese Frage nicht. Er ist fit – und aktuell in bestechender Form. Was er mit seinem Kopfballtor zum 3:1 gegen den FC Augsburg, seinem fünften Bundesliga-Treffer, nochmal unterstrich. Doch auf die Vertragsverlängerung habe der persönliche und allgemeine Aufschwung keinen Einfluss gehabt, beteuert Thomas Eichin. Schon im Winter-Trainingslager in Belek hat er die Gespräche angeschoben. Anderthalb Jahre vor Vertragsablauf im Sommer 2016. Wieso so früh? Der Sportchef erklärt: „Wir wollten nicht warten, weil wir von Theo überzeugt sind. Im Oktober, November kann die Situation schon eine ganz andere sein.“ Sprich: Andere Clubs, die den ablösefreien Coup wittern, und Berater, die auf dumme Gedanken kommen, können sich plötzlich als lästig erweisen.

Bemerkenswert ist, dass Gebre Selassie, Sohn einer Tschechin und eines Äthiopiers, selbst null Ambitionen auf etwas Neues hatte. Jedenfalls zeigte der 28-Jährige (kam 2012 für 1,8 Millionen Euro von Slovan Liberec) nach dem Bremer Angebot nicht die branchenüblichen Reflexe. Er verteilte keinen Auftrag an seinen Berater, Offerten anderer Clubs einzuholen, um pokern zu können, sondern machte dies: Er unterschrieb einfach. Begründung: „Es gab keinen Grund, an andere Dinge zu denken. Das Werder-Angebot war korrekt. Meine Frau und ich fühlen uns wohl in Bremen, also habe ich ja gesagt.“ So geht es eben auch. Und Gebre Selassie ergänzt: „Natürlich kann man in Katar mehr Geld verdienen, aber das ist nichts für mich.“

Bei Werder hat sich der athletische Rechtsfuß (Eichin: „Ein Ästhet“) allerdings auch nicht verschlechtert. Die Vertragsverlängerung ist – wie fast immer – mit einer Gehaltserhöhung verbunden. Allerdings mit einer moderaten. Gebre Selassie, der sich nach schwachen Leistungen zu Beginn seiner Bremer Zeit Schritt für Schritt Ansehen erworben hat, verdient nun geschätzt etwas mehr als eine Million Euro pro Saison. „Budgetmäßig mussten wir nicht in die ganz großen Töpfe greifen“, meinte Eichin. Demnach müsste noch was drin sein, um das Projekt Zukunft mit Unterschriften von Di Santo, Prödl, Aycicek weiter voranzutreiben.

csa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Leihspieler Beste bangt um Einsatz gegen Werder

Leihspieler Beste bangt um Einsatz gegen Werder

Leihspieler Beste bangt um Einsatz gegen Werder
Schon wieder in Corona-Quarantäne: Gehaltskürzung für Werder-Profi Mitchell Weiser?

Schon wieder in Corona-Quarantäne: Gehaltskürzung für Werder-Profi Mitchell Weiser?

Schon wieder in Corona-Quarantäne: Gehaltskürzung für Werder-Profi Mitchell Weiser?
Sebastian Prödl: „Geduld mit jungen Spielern!“

Sebastian Prödl: „Geduld mit jungen Spielern!“

Sebastian Prödl: „Geduld mit jungen Spielern!“
Nüchtern nachlegen: Der SV Werder kann mit einem Sieg in Regensburg einen großen Schritt nach vorne machen

Nüchtern nachlegen: Der SV Werder kann mit einem Sieg in Regensburg einen großen Schritt nach vorne machen

Nüchtern nachlegen: Der SV Werder kann mit einem Sieg in Regensburg einen großen Schritt nach vorne machen

Kommentare