Werder ist erst heute wieder komplett

Mit Gebre Selassie, ohne Österreicher

+
Sebastian Prödl bejubelt sein viertes Länderspieltor.

Bremen - Theodor Gebre Selassie war gestern ein wenig in Eile. Kaum zurück in Bremen von seiner Länderspielreise, düste er auch schon zum Weserstadion und stand am Nachmittag mit seinen Werder-Teamkollegen auf dem Trainingsplatz.

Sonderlich erbaulich waren die vergangenen anderthalb Wochen für den Tschechen nicht gewesen. Im ersten WM-Qualifikationsspiel auf Malta (4:1) fehlte der 26-Jährige wegen einer Gelbsperre, beim 1:0 in Bulgarien saß er 90 Minuten auf der Bank. Und sein Land verpasste auch noch das WM-Ticket.

Genau wie Aleksandar Ignjovskis Serben und Österreich mit Zlatko Junuzovic und Sebastian Prödl. Ignjovski war trotz seines Muskelfaserrisses in der Wade vom serbischen Verband angefordert worden und ist bei der Nationalmannschaft immerhin wieder ins Training eingestiegen. Möglicherweise reicht es schon für einen Platz im Freiburg-Kader am Samstag. Gestern war „Iggy“ noch nicht wieder dabei, auch das Österreich-Duo (kam abends an) steigt erst heute ein. Während Junuzovic das bedeutungslose 3:0 auf den Färöern entspannt auf der Bank verfolgen durfte, spielte Prödl 81 Minuten und traf nach einer Ecke zum zwischenzeitlichen 2:0. Es war das vierte Länderspieltor für den 26-jährigen Innenverteidiger. · mr

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

"Richtig Lust auf das große Klassentreffen"

"Richtig Lust auf das große Klassentreffen"

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Kommentare