Einsatz am Wochenende unwahrscheinlich

Gebre Selassie an der Hand operiert

+
Gebre Selassie

Bremen - Vom Trainingsplatz ins Krankenhaus und dann in den OP: Theodor Gebre Selassie erlebte gestern einen ganz unglücklichen Tag. Der Werder-Profi stürzte im Trainingsspiel und brach sich dabei einen Mittelhandknochen der linken Hand.

Sein Einsatz am Samstag im Bundesliga-Heimspiel gegen den SC Freiburg ist unwahrscheinlich. Bei gutem Heilungsverlauf könnte der Tscheche aber eine Woche später gegen den FC Bayern München wieder eine Alternative sein.

„Ich habe starke Schmerzen“, sagte der 26-Jährige, als er am Morgen nach seinem Trainingsunfall in die Kabine ging. Kurze Zeit später brachte ihn ein Werder-Mitarbeiter ins Krankenhaus. Dort wurde ein Bruch diagnostiziert. Am Nachmittag folgte dann die Operation im Klinikum Bremen-Mitte.

„Es tut uns Leid für Theo, dass er sich diese Verletzung zugezogen hat. Wir hoffen, dass er uns schnell wieder zur Verfügung steht“, meinte Trainer Thomas Schaaf nach der Diagnose.

Für Gebre Selassie ist 2013 bislang ein Jahr zum Vergessen. Der Sommereinkauf von Slovan Liberec verlor nach zwei ganz schwachen Auftritten gegen Borussia Dortmund und beim Hamburger SV seinen Stammplatz auf der rechten Abwehrseite an Aleksandar Ignjovski. In der Hinrunde war der EM-Teilnehmer noch unantastbar gewesen, hatte nur zweimal in der Startformation gefehlt, weil ihm Schaaf wegen des kurzen Sommerurlaubs eine Pause gönnen wollte.

Nach dem Mittelhandbruch dürfte es Gebre Selassie erst einmal schwer haben, ins Team zurückzukehren. Immerhin hält sich die Ausfallzeit mit ein, zwei Wochen in Grenzen. · kni

Nach Terroranschlag: Wieder Großeinsatz in Manchester

Nach Terroranschlag: Wieder Großeinsatz in Manchester

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Obama: "Es hängt alles von jungen Menschen ab"

Obama: "Es hängt alles von jungen Menschen ab"

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

Claudio Pizarro will den deutschen Pass

Claudio Pizarro will den deutschen Pass

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Kommentare