Ernste Knieverletzung zugezogen

Garcia droht eine lange Pause

+
Das Gesicht von Santiago Garcia (Mitte) lässt es erahnen: Der Linksverteidiger ist ernsthaft verletzt, wird Werder wohl länger fehlen. ·

Bremen - Schlechte Nachrichten aus dem Verletztenlager hatte Robin Dutt schon mittags zu verkünden. Philipp Bargfrede und Felix Kroos müssen beide wegen muskulärer Probleme weiter aussetzen.

„Es könnte eng für sie werden“, sagte Dutt mit Blick auf die Partie beim 1. FC Nürnberg am Samstag (18.30 Uhr). Dabei legte der Coach des SV Werder die Stirn in Sorgenfalten. Wenn er gewusst hätte, was wenige Stunden später folgen würde, hätte er wohl gleich die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen: Linksverteidiger Santiago Garcia fällt mit einer Knieverletzung vermutlich für Wochen aus.

Was passiert war? Der Argentinier lag kurz vor Ende des Nachmittagtrainings plötzlich am Boden, hielt sich das rechte Knie. Nach der Erstversorgung humpelte Garcia gestützt und mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Platz. Erste Diagnose: Innenbandverletzung. Vermutlich handelt es sich um einen Riss. Bitter für Garcia, der im Februar bereits wegen einer Innenbandreizung zwei Wochen mit dem Training hatte aussetzen müssen.

Nun fällt er erneut aus. Was grundsätzlich eine Schwächung für Werder ist, löst aber auch ein „Problem“, das am Samstag eine Härtefallentscheidung nötig gemacht hätte. Nun stellt sich nicht mehr die Frage, ob gegen den 1. FC Nürnberg Assani Lukimya (nach starkem Auftritt im Nordderby) oder wieder Stammkraft Luca Caldirola (nach abgesessener Gelb-Sperre) in der Innenverteidigung spielen wird.

Santiago Garcia verletzt sich im Training

Caldirola wird wegen Garcias Ausfall auf der linken Abwehrseite benötigt, Lukimya bleibt folglich im Zentrum. · csa

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare