Eichin und Dutt wollen nicht draufhauen

Ganz viel Aufbauarbeit

+
Trainer Robin Dutt (rechts) und Stürmer Marko Arnautovic waren gestern bei der Radtour die Schnellsten.

Bremen - Es gab kein Straftraining und keine öffentlichen Vorwürfe. Werder-Coach Robin Dutt hat seinen Profis nach der Pokal-Blamage in Saarbrücken zwar den freien Montag gestrichen, sie aber nicht leiden lassen. Na ja, fast nicht.

Denn die Videoanalyse gestern am frühen Nachmittag dürfte dem einen oder anderen ziemlich weh getan haben. „Wir haben die Fehler intern mehr als deutlich angesprochen“, sagte Dutt. Anschließend machten die Saarbrücken-Versager noch eine Radtour, während die Reservisten auf dem Platz normal trainierten.

In den kommenden Tagen bis zum Bundesliga-Auftakt am Samstag in Braunschweig wollen die Bremer Verantwortlichen nicht den verbalen Hammer auspacken, sondern mentale Aufbauarbeit leisten. „Nach so einer Niederlage ist es wichtig, dass man mehr für den Kopf macht. Wir werden versuchen, in vielen Gesprächen jeden einzelnen wieder aufzurichten“, kündigte Dutt an.

Sportchef Thomas Eichin wird trotz der Mega-Enttäuschung „nicht alles verdammen. Draufhauen macht jetzt wenig Sinn – und das ist auch nicht meine Art. Jetzt zusammenzufallen, nützt doch nichts. Wir haben am Samstag wieder ein wichtiges Spiel.“ mr

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Meistgelesene Artikel

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Raphael Wolf verabschiedet

Raphael Wolf verabschiedet

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Kruse unverkäuflich, Selke darf Leipzig verlassen

Kruse unverkäuflich, Selke darf Leipzig verlassen

Kommentare