„Gutes Level“

Bremen - Alejandro Galvez ist nach seinem Bänderriss im Sprunggelenk erstaunlich schnell wieder fit und nach nicht mal zwei Wochen Pause schon wieder ein Kandidat für den Werder-Bremen-Kader.

„Wir haben das Training erst ein bisschen dosiert, als Vorsichtsmaßnahme“, sagte Trainer Viktor Skripnik und ergänzte: „Er hat das gut überstanden und ist wieder auf einem guten Level.“

Gestern Nachmittag absolvierte Galvez das komplette Mannschaftstraining. Direkt in die Startformation zurückzukehren, wird für den Spanier jedoch extrem schwer. Seinen Platz in der Innenverteidigung neben Jannik Vestergaard hat sich Papy Djilobodji (26) geschnappt. Die Leihgabe des FC Chelsea war beim Bundesliga-Debüt auf Schalke (3:1) stark – und gegen Hertha (3:3) zuletzt sogar Bremens Bester.

Wieder im Teamtraining ist nach überstandenem Bänderriss zudem Leon Guwara, der morgen als Linksverteidiger-Alternative mit nach Gladbach fahren könnte.

mr

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mehr zum Thema:

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

„Auf dem Spinning-Rad im Kraftraum einfacher“

„Auf dem Spinning-Rad im Kraftraum einfacher“

Kommentare